Corporate News

The Grounds Real Estate Development AG ist sehr schnell in der gezielten Entwicklung der Portfolien: Baubeginn für das kürzlich erworbene Leipziger Grundstück bereits für Q3 2018 geplant.

  • Bauantrag für das Frankfurter Boardinghouse im zentralen Gutleutviertel wird im April gestellt
  • Weitere Ankäufe für das zweite Quartal 2018 avisiert

Berlin, 21. März 2018. Die The Grounds Real Estate Development AG (ISIN DE000A2GSVV5) ist mit den Konzeptionen und Planungen für das erst vor einigen Tagen erworbene Leipziger Grundstück in der Bornaische Straße 10-16 binnen kurzer Zeit sehr weit vorangeschritten. Die Baugenehmigung wurde erteilt. Der geplante Baubeginn für das Objekt mit 136 Microappartements ist für das dritte Quartal 2018 vorgesehen. Gleichzeitig haben erste Kaufinteressenten bereits globale Interessensbekundungen abgegeben.

Auch in Frankfurt a. M. werden die Planungen für die Entwicklung der Grundstücke im zentral gelegenen Gutleutviertel und in Neu Isenburg (am derzeit im Bau befindlichen Terminal 3 des Frankfurter Flughafens) konkreter und befinden sich nun in den letzten Feinabstimmungen. Für die Entwicklung des viergeschossigen Boarding House mit 205 Microappartements für gewerbliches Wohnen in der Gutleutstraße wird der Bauantrag im  April 2018 eingereicht. Für den Vertrieb des Objektes konnte eine namhafte internationale Maklerfirma gewonnen werden.
In Neu Isenburg wird eine Microappartementanlage für gewerbliches Wohnen mit circa 225 Appartements entstehen. Derzeit laufen die Feinabstimmungen zum Bauantrag mit den zuständigen Behörden. The Grounds plant die Einreichung des Bauantrags im zweiten Quartal 2018.

Für die Umsetzung der Wohnanlage mit 10 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von rund 1.082 m² in Oldenburg wird derzeit die Bauanzeige vorbereitet. Innerhalb der nächsten zwei Monate sollen alle notwendigen Voraussetzungen für den Baubeginn und die Errichtung der komfortablen Eigentumswohnungen für Eigennutzer vorliegen. Das Objekt verzeichnet bereits eine positive Marktresonanz.

Das Immobilienportfolio im Bereich Projektentwicklung der The Grounds-Gruppe ist seit dem Herbst letzten Jahres schnell und stark gewachsen. Im Bereich „Development“ verfügt die Gruppe mit sieben Projektentwicklungen in Frankfurt, Leipzig, Oldenburg und Magdeburg über eine Grundstücksfläche von über 74.800 m² mit einer potenziellen Bruttogrundfläche von ca. 87.000 m², auf welcher rund 1.200 Wohneinheiten und 15 Gewerbeeinheiten entstehen werden.

Für den Eigenbestand wurden seit dem Herbst 2017 ein Wohnportfolio mit 120 Wohnungen sowie eine Bestandsentwicklung in Senftenberg und der Logistikpark in Hangelsberg (im unmittelbaren Einzugsbereich östlich von Berlin) erworben. Nunmehr beläuft sich die gesamte Grundstücksfläche im Eigenbestand auf rund 367.000 m² bei einer Wohn- und Nutzfläche von bislang ca. 61.000 m². Hohes Entwicklungspotential birgt das noch zu großen Teilen nicht erschlossene Grundstück in Hangelsberg für wohnwirtschaftliche und gewerbliche Projektentwicklungen.

Die Investitionssumme für das Portfolio der The Grounds-Gruppe beläuft sich auf  111 Mio. EUR. Für das zweite Quartal 2018 ist der Erwerb weiterer Grundstücke bzw. Objekte geplant, aktuell laufen diverse Vertragsverhandlungen.

 



Kontakt:
The Grounds Real Estate Development AG
Hans Wittmann
Vorstand
Leipziger Platz 3, 10117   Berlin
T. +49 (0) 30 2021 6866
F. +49 (0) 30 2021 6849
E-Mail: info@thegroundsag.com
Web: www.thegroundsag.com

UBJ. GmbH
Ingo Janssen
Geschäftsführer
Haus der Wirtschaft, Kapstadtring 10
22297 Hamburg
T. +49 (0) 40 6378 5410
F. +49 (0) 40 6378 5423
E-Mai: ir@ubj.de
Web: www.ubj.den

Finanzkalender 2018

April Veröffentlichung vorl. Zahlen für das Geschäftsjahr 2017
 Mai Veröffentlichung Jahresabschluss 2017
 15. Mai Frühjahrskonferenz 2018 Frankfurt a. M.
 Juni Veröffentlichung Geschäftsbericht 2017
 Juni Ordentliche Hauptversammlung 2018
 August Veröffentlichung vorl. Zahlen für das erste Halbjahr 2018
 September Veröffentlichung Halbjahresbericht 2018 
 November  Eigenkapitalforum 2018


Über The Grounds Real Estate Development AG

Erwerb, Projektentwicklung und nachhaltige Bewirtschaftung von Wohnimmobilien

Die The Grounds-Gruppe fokussiert sich auf den Erwerb und die Entwicklung von Wohnimmobilien und hat es sich zum Ziel gesetzt, bezahlbaren Wohnraum für unterschiedliche Phasen von Lebensabschnitten bereit zu stellen, indem sie als Komplettanbieter die Geschäftsfelder Investments (inkl. Property-/ Asset-Management), Development und Trading abbildet. Der Fokus liegt auf Wohnimmobilien, so insbesondere auch Spezialimmobilien wie Studenten- und Altenwohnheime, in den deutschen Metropolregionen und an attraktiven Standorten sowie auf aufstrebenden Randlagen in Deutschland. Mittelfristig soll ein signifikanter und qualitativ hochwertiger Immobilienbestand in einer Größenordnung von 500 Mio. Euro aufgebaut werden, welcher die Erwirtschaftung stabiler Erträge und damit zukünftig attraktive Dividendenausschüttungen an die The Grounds-Aktionäre ermöglicht. Die The Grounds-Gruppe strebt durch die eigene Wertschöpfung im Rahmen der Entwicklung von Wohnraum und der damit einhergehenden Entwicklung der Marktkapitalisierung die Positionierung als einer der führenden deutschen Immobilienunternehmen an.
 

 

NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DIESER LÄNDER DARSTELLEN WÜRDE. INSBESONDERE NICHT ZUR WEITERGABE, ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, IN AUSTRALIEN, IN KANADA ODER IN JAPAN BESTIMMT. DIESE MITTEILUNG IST KEIN ANGEBOT ZUM KAUF VON WERTPAPIEREN ODER EINE AUFFORDERUNG EIN KAUFANGEBOT ABZUGEBEN. DER RELEVANTE WERTPAPIERPROSPEKT IST UNTER http://www.thegroundsag.com/de/ IN DER RUBRIK INVESTOR RELATIONS VERÖFFENTLICHT.

Zurück