Entwicklung

Blue Towers in Frankfurt Niederrad

„Umwandlung von zwei Bürotürmen in Microapartments“

Frankfurt-Niederrad ist der citynahe Stadtteil, der sich im Wandel von der Bürostadt, hin zu „Urban Living“, einer modernen Kombination aus Wohnen, Leben und Arbeiten entwickelt.

In den Blue Towers entstehen über 350 helle und moderne Apartments für den persönlichen Anspruch in 13 Etagen in den Türmen und 6 Etagen im zusätzlichen Wohnblock. Im Erdgeschoss entsteht Platz für Ladengeschäfte, ein Fitness-Studio, Gastronomie und Büros. Ein Rundum-Service, welcher u.a. einen Concierge-Service, einen Facilitymanager und zusätzlichen Dienstleistungen enthält, kann auf Wunsch bestellt und genutzt werden.
Hierbei handelt es sich vor allem um Ein- und Zweizimmer Apartments, die auf Wunsch teil- und vollmöbliert angeboten werden.

Im Erdgeschoss entstehen gastronomische Angebote und Ladengeschäfte. Über 400 Parkmöglichkeiten bietet eine 2-geschossige Tiefgarage.

Die Fertigstellung soll bis Mitte 2019 erfolgen.

Wohnanlage in Oldenburg

„Entwicklung der Wohnanlage Ammergauer“

In Oldenburg (ca. 45 km westlich von Bremen) ist die Entwicklung eine Wohnanlage mit 10 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von rund 1.082 m² geplant. Die insgesamt 1.617 m² große Grundstücksfläche hat The Grounds im August 2017 akquiriert.
 
Aktuell wird die Bauanzeige vorbereitet. Im ersten Halbjahr 2018 sollen alle notwendigen Voraussetzungen für den Baubeginn und die Errichtung der komfortablen Eigentumswohnungen für Eigennutzer vorliegen. Das Objekt verzeichnet bereits eine positive Marktresonanz. Dieses Projekt ist nicht für den Bestand der The Grounds-Gruppe vorgesehen, ein Exit ist über den Einzelverkauf der Wohneinheiten sowohl in 2018, als auch bei vorliegender Baugenehmigung möglich.

Microapartementanlage Frankfurt am Main

Ende September 2017 hat die The Grounds-Gruppe ein Grundstück mit 5.683 m² Fläche im Gutleutviertel in Frankfurt am Main, in zentraler Nähe zum Hauptbahnhof, erworben. Auf diesem Grundstück plant die The Grounds-Gruppe die Entwicklung einer viergeschossigen Microapartementanalage (Boarding House) inklusive Tiefagarage, gastronomischem Angebot, Konferenzräumen und einem Fitness-Studio.
 
Die Einreichung des Bauantrags ist für Juni 2018 geplant. Für den Vertrieb des Objektes konnte eine namhafte internationale Maklerfirma gewonnen werden. Mit einem Baubeginn wird für 2019 gerechnet. Hierbei ist vorgesehen, den Großteil der Microapartements für die gewerbliche Nutzung noch vor dem Baubeginn einzeln zu vermarkten.

Boardinghouse Terminal 3, Neu Isenburg (Frankfurt am Main)

Auf dem Anfang Oktober 2017 erworbenen 8.400 m² umfassenden Grundstück, welches am Frankfurter Flughafen am im Bau befindlichen Terminal 3 (Neu Isenburg) liegt, plant die The Grounds-Gruppe die Errichtung einer gewerblich genutzten Microapartementanlage mit ca. 225 Appartements sowie einer dazugehörigen Tiefagarage.
 
Derzeit laufen die Feinabstimmungen zum Bauantrag mit den zuständigen Behörden. The Grounds plant die Einreichung des Bauantrags im Juli 2018. Gerechnet wird mit einem Baubeginn für das Jahr 2020, entsprechend soll die Fertigstellung zeitgleich mit der Inbetriebnahme des Terminal 3 erfolgen.

Baulandentwicklung Schwarzheide - Wohnimmobilien

In Schwarzheide (etwa 110 km südlich von Berlin) plant die The Grounds-Gruppe die Entwicklung von Wohnimmobilien auf einer ca. 10.000 m² umfassenden Baugrundfläche. Genauere Details zum Projekt stehen noch nicht fest, das Bebauungskonzept muss erst noch mit der Gemeinde abgestimmt werden.
 
Ab 2019 könnten die Erschließungsmaßnahmen und die Bauarbeiten beginnen, eine Fertigstellung der Wohnimmobilien wäre dann ca. im Jahr 2021 möglich.

Modernes Wohnen im Apartementhaus in Magdeburg

Mitte Februar 2018 hat die The Grounds-Gruppe ein Grundstück in zentraler Lage Magdeburgs  in der Halberstädter Straße erworben. Dieses dient als weitere Projektentwicklung für Microapartements bzw. möbliertes Wohnen. Geplant sind Appartements mit einer Gesamtwohnfläche in Höhe von ca. 4.000 m² sowie 30 Tiefgaragenstellplätzen. Das  Investitionsvolumen für das Grundstück und den Bau beträgt rund 10,50 Mio. EUR. Für das Objekt besteht Baurecht, die entsprechenden Bauanträge befinden sich in Erstellung.
 
Das Objekt ist sowohl für den Vertrieb als auch für eine spätere Bestandshaltung der The Grounds Development AG geeignet. Magdeburg, Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt, zeigt seit 2012 eine positive Entwicklung der Einwohnerzahl auf und ist eine aufstrebende Wachstumsstadt.

Microapartementhaus in Leipzig

Anfang März 2018 hat die The Grounds-Gruppe in zentraler Lage in Leipzig ein insgesamt 1.317 m² umfassendes Grundstück zur Errichtung eines Microapartementhauses erworben. Dieses liegt in der Bornaische Straße 10-16 in unmittelbarer Nähe zu den Hochschulen für Technik, Wirtschaft und Kultur sowie für Telekommunikation.
 
Hier entstehen circa 136 Microapartements mit insgesamt 3.013 m² Wohn/Nutzfläche bei einem Investitionsvolumen von ca. 11 Mio. EUR. Das Baurecht besteht bereits, weshalb mit einem Baubeginn schon im Juli 2018 gerechnet wird. Dieses Projekt wird in einem Joint-Venture mit einem namhaften Bauträger aus Leipzig realisiert. Es eignet sich sowohl für den Vertrieb als auch eine spätere Bestandshaltung der The Grounds Real Estate Development AG.
 
Leipzig, die noch vor der Landeshauptstadt Dresden einwohnerstärkste Stadt in Sachsen, zeichnet sich seit fast 20 Jahren durch eine positive Entwicklung der Einwohnerzahl bei stetig wachsendem Anteil von Studenten aus. Alleine an den beiden in der Nähe zum Projekt befindlichen Hochschulen studieren derzeit ca. 15.000 Studenten. Auch wirtschaftlich hat sich Leipzig in den vergangenen Jahren stark entwickelt und aktuell ist die Stimmung zur wirtschaftlichen Lage so gut wie noch nie.

Stadtquartier in der Metropolregion Stuttgart (Heubach)

Mitte April 2018 hat die The Grounds-Gruppe im Rahmen einer Ausschreibung mit einem stimmigen und attraktiven Konzept die Zustimmung des Gemeinderats Heubach für die Neuentwicklung eines Stadtquartiers auf dem alten Triumph-Areal in Heubach, Teil der Metropolregion Stuttgart, gewonnen. Auf einer Grundstücksfläche von 10.652 qm sollen in diesem strukturstarken Gebiet mit hoher Wirtschaftskraft Wohnungen, ein Pflegeheim sowie Möglichkeiten für betreutes Wohnen, ergänzt um Einkaufs- und Spielmöglichkeiten, entstehen. Das Stadtquartier folgt ganz dem Leitbild Wohnen im Einklang mit der Natur – für alle Generationen! So werden ein Blockheizkraftwerk und Solarenergie eingebunden sowie Häuser nach neuestem KFW Effizienzhaus-Standard geplant. Das Gesamt­investitions­volumen für diese Projektentwicklung liegt bei circa 25 Mio. EUR.
 
Zwischen Böbinger und Mögglinger Straße sollen ein Pflegeheim für 60 Bewohner entstehen sowie zusätzlich ein Gebäude mit 40 Kleinwohnungen für Betreutes Wohnen erstellt werden. Zudem ist in sechs Reihenhäusern und weiteren Gebäuden mit 32 Geschosswohnungen modernes Wohnen zu attraktiven Rahmenbedingungen vorgesehen. Ein Fokus bei der Gesamtentwicklung lag auch auf der Einbindung von Einkaufsmöglichkeiten, die durch den bestehenden Lidl-Markt ergänzen werden. Die Kommune kündigte an, den Bebauungsplan im September 2018 zu beschließen, sodass zügig mit den Bauanträgen begonnen werden kann und ein Baubeginn bereits in 2019 geplant ist.



Stadtquartier in Magdeburg

In Magdeburgs zentralen Stadtteil „Alte Neustadt“ hat die The Grounds-Gruppe Mitte Mai 2018 einen Kaufvertrag über ein rund 38.200 qm umfassendes Grundstück unterzeichnet. Auf dem citynahen Gelände der ehemaligen Bördebrauerei soll in Abstimmung mit der Stadtverwaltung Magdeburgs ein Stadtquartier für alle Generationen entstehen. Geplant sind die Entwicklung eines Boardinghouse, mehrere Mehrfamilienhäuser mit Miet- und Eigentumswohnungen sowie Betreutem Wohnen und die Errichtung einer Kindertagesstätte nebst 600 Stellplätzen. Insgesamt sollen 750 Wohneinheiten mit einer Nutzfläche von 40.000 bis 45.000 qm entstehen, wovon rund 120 Einheiten auf das Boardinghouse und 180 auf das Betreute Wohnen entfallen.

Der Bebauungsplan soll bis Ende des laufenden Jahres mit der Stadtverwaltung Magdeburg abgestimmt und verabschiedet werden. Diese Projektentwicklung ist nicht für den eigenen Bestand vorgesehen, ein Verkauf (entweder im Ganzen oder in Blöcken) kann dann nach Verabschiedung des Bebauungsplans ab 2019 erfolgen. Bis zur Verabschiedung des Bebauungsplans rechnet The Grounds inklusive des Kaufpreises mit Investitionskosten von ca. 10 Mio. EUR.